Vektormultiplikation mit Lambda-Koeffizient

Erste Frage Aufrufe: 195     Aktiv: 27.06.2023 um 18:18

0
Hallo, wie löse ich c)? Ich weiß, dass das LGS nach der Umformung unendlich viele Lösungen hat. Ich weiß dennoch keinen geeigneten Ansatz für c)

EDIT vom 27.06.2023 um 16:34:

Die "T" stehen für Lambda und finden sich in der Matrix nicht als Parameter wieder. Ich weiß leider immer noch nicht so recht wie ich mit c) beginnen kann ... Das ist die Matrix nach der Umformung. Die Lösungsmenge ist: 
  • x1=−4+5⁢x3
  • x2=−3+3⁢x3
  • x3=x3



gefragt

Student, Punkte: 12

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
In a) hast Du (hoffentlich) T1, T2, T3 gefunden, so dass (T1,T2,T3) eine Lösung des LGS ist. Natürlich steht da noch ein Parameter drin. Vergleiche mit dem, was hier gesucht ist.
Wenn Du mehr Hilfe brauchst, liefere Dein Ergebnis von a) dazu (oben "Frage bearbeiten").
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 39.36K

 

Ich habe die Frage noch einmal bearbeitet und meine Ergebnisse eingefügt. Ich weiss leider immer noch nicht so recht weiter   ─   user82645d 27.06.2023 um 16:36

T oder lambda steht nirgendwo drin, das sind nur Platzhalter. Deine Lösungsmenge ist keine Menge, also formal nicht richtig. Für c) ist aber egal.
Nochmal: Schreib neben Deine "Lösungsmenge" das, was in c) gesucht ist. Vergiss lambda. Vor allem VERGLEICHE:
Mach Dir klar, was die Lösungsmenge mit den Spalten der Matrix zu tun.
  ─   mikn 27.06.2023 um 16:43

Also mir ist bewusst, dass die Spalten aus c) aus der Matrix aus a) stammen. Muss ich für T2 x2 einsetzen und für T3 x3?
  ─   user82645d 27.06.2023 um 17:21

Probier's doch aus, ob das zum Ziel führt.   ─   mikn 27.06.2023 um 18:00

leider hat es nicht funktioniert
  ─   user82645d 27.06.2023 um 18:05

Lade Deine Rechnung dazu hoch. Mit Erklärungen (Stichworte), was Du da tust.   ─   mikn 27.06.2023 um 18:18

Kommentar schreiben