Nullstellen Mehrdimensionale Analysis e^x und cos(x)

Aufrufe: 82     Aktiv: 16.07.2022 um 20:09

0


Halli Hallo,

weiß jemand zufällig wie man die Nullstellen des Gradienten berechnet. Muss es leider alles im Kopf berechnen und komme leider nicht auf das Ergebnis, was mein Taschenrechner sagt. Wäre echt cool, wenn mir jemand da weiterhelfen könnte.

Danke :)
gefragt

Punkte: 22

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
1
Ich weiß nicht, wieso "leider" sagst, es geht ohne TR erheblich schneller, einfacher und richtiger als mit TR. Der Gradient ist ja relativ einfach gestrickt, fällt gleich schon faktorisiert an. Man kann nach einer Variablen auflösen und in die andere Gleichung einsetzen. Ohne TR, um alle kritischen Punkte zu finden.
Wenn dieser Hinweis nicht reicht, lade Deine Rechnung hoch.
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 26.65K

 

Hallo,

ich denke ich sehe es. x wird 0, da y = pi/2 + k* pi ist und k ist Element aus den ganzen Zahlen. Dementsprechend wöre der Punkt (0/ pi/2 + k*pi). Nur das seltsame ist, wenn ich es in der Hesse Matrix einsetze, kommt 0 als Determinante raus. Und das ist semidefinit...ist das richtig soweit oder muss ich die 2.Ableitung nochmal richtig bilden?
  ─   user69dd8b 16.07.2022 um 18:49

x wird 0, da ... : Dein Ergebnis mit dem kritischen Punkt stimmt, aber Deine Herleitung ist unklar. Wg Hesse-Matrix: Lade Deine Rechnung hoch (oben "Frage bearbeiten").   ─   mikn 16.07.2022 um 20:08

Kommentar schreiben