PMF, CDF und PDF

Aufrufe: 37     Aktiv: 08.06.2021 um 23:47

0
Hallo zusammen,

PMF: probability mass function wird für diskrete Variablen benutzt
CDF: cumulative distribution function F(x) = P(X <=x)
PDF: probability distribution function z.B. geometrische Verteilung fx(x) = p(1-p)^n-x

Irgendwie verstehe ich nicht ganz, wann ich cdf, pdf oder pmf verwenden soll.

PMF: Wenn die Menge zählbar ist. fx(x) Die bekannten Verteilungen muss ich die integrieren, um CDF zu erhalten?
CDF: Wenn es nicht zählbar ist?
Diese Frage melden
gefragt

Student, Punkte: 198

 

Kommentar schreiben

1 Antwort
0
Hallo 

PMF wie du sagst im diskreten Fall, PDF im stetigen Fall. PDF ist also die Dichtefunktion.

CDF beschreibt dann die kummulierten (aufsummierten) Wahrscheinlichkeiten.

Im diskreten Fall summierst du also einfach auf: zb. Würfeln P(X<=3) = P(X=1) + P(X=2) + P(X=3).

Im stetigen Fall integrierst du dann. CDF nennt man auch Verteilungsfunktion.

Hoffe das hilft dir!
Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 1.78K
 

Kommentar schreiben