0

Hallo,

aufgrund der Coronaumstände haben wir dieses Semester (Wirtschaftsingenieurwesen, Mathe 1) eine Take-Home-Klasur.

Diese wird nicht wie sonst mit Rechnungen aufgebaut sein, sondern es wird nur 2 riesige, aufeinander aufgebaute Aufgaben geben, komplett auf Transfer und ohne Rechnungen sondern nur mit Mathematischen Fachbegrifflichkeiten begründet werden sollen, um Unterschleif zu vermeiden. 

Leider gibt unser Prof bezüglich einer ungefähren Aufgabenstellung gar keine Infos raus und unser ganzer Studiengang ist am verzweifeln.

Kann sich jemand etwas darunter vorstellen, bzw. hat vielleicht sogar Vergleichsaufgaben in dieser Art?
Haben leider auch keine Aufgaben zum vorbereiten bekommen weil der Prof meint, dass er solche Aufgaben noch nicht gestellt hat und folglich auch keine Vergleichsaufgaben bereitstellen kann. 

Über jede Hilfen bzw. Informationen wären wir alle unglaublich! dankbar.

PS: Die groben Themen dieses Semester sind in den Tags. Eventuell weiß ja auch jemand, welche Themen besonders geeignet sind für Transferaufgaben ohne Rechnungen.

 

Vielen Dank vorab.

Liebe Grüße

Solarus

gefragt vor 4 Monaten, 1 Woche
s
solarus,
Punkte: 10

 
Kommentar schreiben Diese Frage melden
1 Antwort
0

Sind die tags die Themen, die im Semester behandelt wurden? Das ist schon eine Menge.

Ich würde an Aufgaben denken wie:

Begründen Sie, warum f(x)=7x^5+ 3x^4-2x-10 eine reelle Nullstelle hat.

Geben Sie eine Lösung der Dgl y'=sin y an.

Prüfen Sie, welche der folgenden Abbildungen linear sind: f(x)= blabla....

Ob das jetzt unter "Transfer" fällt, weiß ich nicht. Die beste Vorbereitung ist, die Begriffe verstanden zu haben. Wer nur Kochrezepte anwenden kann ohne zu wissen was er tut, sieht vermutlich alt aus bei so einer Klausur.

Ist das dann ein Freiversuch?

geantwortet vor 4 Monaten, 1 Woche
m
mikn
Lehrer/Professor, Punkte: 8.18K
 

Hallo Herr Knorrenschild,

vielen lieben Dank für diese Beispielsfragen. Allein das hilft uns schon enorm!! :-)
Und ja, die Themen sind die, die wir in dem Semester behandelt haben, jedoch kommen da noch ein paar andere Sachen dazu aber das sind die hauptsächlichen.

Es ist leider kein Freiversuch - wir sind ein Kooperationsstudiengang, bei dem wir von der Annulierung von Klausuren, wie es bei Nicht-Kooperationsstudiengängen dieser Hochschule der Fall ist, ausgeschlossen. Heißt durchgefallen ist durchgefallen.

Hätten Sie eventuell Lust und Zeit eine kurze Beratungssprechstunde mit mir abzuhalten, gerne auch gegen ein Entgeld?
Oder falls nicht, eventuell ein paar weitere Aufgabenstellungen dieser Art zu schreiben? Jeder Satz ist für uns Gold wert..

Beste Grüße
  ─   solarus, vor 4 Monaten, 1 Woche

Hallo, es freut mich geholfen zu haben. Leider kann ich nicht mehr tun als hier ein paar spontane Ideen zu äußern. Teilweise stammen die aus Fragen, die andere hier im Forum gestellt haben - Fragen, deren Antwort im Ankreuzen von diversen Antwortmöglichkeiten bestand.
Ich kann die Situation Ihres Profs gut nachvollzieren, das ist ein enormer Aufwand, der derzeit aufgrund Corona betrieben werden muss. Und jede Aufgabe, die er sich ausdenkt und Ihnen als Übungsmaterial gibt, kann er ja nicht mehr in der Klausur stellen. Ich würde aber darauf vertrauen, dass er, wenn er kein Unmensch ist, aufgrund der besonderen Situation eher gnädig bei der Bewertung ist - es ist ja für alle beteiligten Neuland.
Danke für Ihr Vertrauen und viel Erfolg
  ─   mikn, vor 4 Monaten, 1 Woche

Hallo,
trotzdem vielen dank für die Antwort.
Leider ist er (zum Glück der einzige Prof in unserem Studium) ein richtiger Unmensch. Sehr unfair und Anti-Studenten, der sich damit rühmt eine hohe Durchfallquote (80- wohl schon 96%) zu haben, welche er laut ihm dieses Semester noch einmal anheben will. War schon des öfteren vor Gericht wegen Handlungen gegen die PO. Leider kommt er damit durch da wir einen Profmangel in Mathe haben.
Aber kann man nichts machen!

Wünsche noch einen schönen Abend :)
  ─   solarus, vor 4 Monaten, 1 Woche
Kommentar schreiben Diese Antwort melden