0
Hallo ich habe eine Frage zu der Aufgabe 6b , ich habe so ein Grafiktaschenrechner, wo ich die Bedingungen eintragen kann. Da es sich um eine Funktion 4. Grades handelt, benötige ich 5 Nebenbedingungen.Esi ist ein GTR bei dieser Aufgabe erlaubt und daher habe ich einfach 5 der möglichen 8 Bedingungen eingetragen. Ich habe die Bedingungen f(0)=1,5,f(1)=9,f(2)=30,f(4)=67,f(5)=88. Am Ende erhielt ich die Funktion f(x)=(37/80)x^4-(77/15)x^3+(1513/80)x^2-(802/120)x+3/2. Jedoch ist mir, nachdem ich mir diese Funktion angesehen habe aufgefallen, dass nur die Bedingungen zutreffen, die ich eingetragen habe für die entstandene Funktion zutreffen und die anderen nicht. Wenn ich dann alle 8 Nebenbedingungen verwende, sagt der Taschenrechner ungültige Dimension, das sagt er, auch wenn ich 6 oder 7 Nebenbedingungen verwende. 

Diese Frage melden
gefragt

Schüler, Punkte: 104

 

Kommentar schreiben

2 Antworten
0
So ist das auch nicht gedacht. Je nach GTR Modell kannst du alle Punkte (irgendwo) in eine Liste eingeben und dir die Punkte erst mal plotten lassen. Wenn du dich dann für eine Funktion entschieden hast (hier ist ja 4.Grad vorgegeben) legt der TR auf Knopfdruck einen mehr oder weniger passenden Graphen durch die Punkte.
Diese Antwort melden
geantwortet

selbstständig, Punkte: 3.52K
 

Danke für deine Antwort.
Ich habe es mit dem Gauß Algorithmus gemacht, es gibt auch das Statistik-Menü, da könnte ich es so machen, aber da habe ich bei der Regression keine Funktion 4. Grades finden können. Wir haben es in der Vergangenheit auch meistens mit dem Gauß Algorithmus gemacht, also haben erst eine allg. Funktion definiert und dann die Bedingungen eingetragen.
  ─   henry dutter 16.02.2021 um 18:22

Dann lass dir die Punkte trotzdem mal plotten, vielleicht sind Ausreißer dabei oder du lässt jeden zweiten Punkt aus bzw. nimmst diejenigen, die am besten passen. Wenn die Punkte nicht direkt mithilfe einer Funktionsgleichung berechnet wurden sondern tatsächliche oder erfundene Messpunkte sind, passen die auch nicht. Dass die immer noch nicht mehr als 3.Grades können, wundert mich ....   ─   monimust 16.02.2021 um 18:28

Was bedeutet eigentlich plotten?   ─   henry dutter 16.02.2021 um 18:37

dass du dir de eingegebenen Punkte anzeigen lässt, ohne Kurve dazwischen   ─   monimust 16.02.2021 um 18:42

übrigens kann der Gleichstand im Gewicht auch davon kommen, dass die Ferkel in dem Alter nicht mehr sehr zunehmen und der eine Messwert z.B. 87,5 und der andere 88,4 war   ─   monimust 16.02.2021 um 18:46

Kommentar schreiben

0

Wäre Zufall, wenn gemessen Daten haargenau mit der Funktion übereinstimmen.

Die Daten, mit denen du die Funktion berechnet hast (also die Koeffizienten bestimmt hast) passen dann natürlich.

Du kannst ja mal schauen, wie weit die nicht verwendeten Tabellenwerte von den Funktionswerten abweichen

Diese Antwort melden
geantwortet

Sonstiger Berufsstatus, Punkte: 5.79K
 

Danke für deine Antwort.
Sie weichen extrem ab das Ferkel soll ja vom 5 bis zum 6. Monat nicht an Gewicht zunehmen, tut es aber, jede Nebenbedingung, die ich nicht eingegeben habe, ist halt total falsch. Ich habe es ja mit dem Gauß algorithmus gemacht, 5 Bedingungen und 5 Variablen, ich habe gelernt, dass es dann funktioniert, tut es aber leider nicht.
  ─   henry dutter 16.02.2021 um 18:26

Kommentar schreiben