Diskrete Mathematik 1 Mengenlehre, Beweise

Aufrufe: 345     Aktiv: 04.02.2023 um 17:11

0
Hallo,
ich weiß bei folgender Aufgabe nicht, wie ich vorgehen soll.. Mein Professor blättert immer so schnell durch die Vorlesung, dass man nur die Hälfte versteht. Beweise hatten wir bereits, allerdings noch nicht mit Skritp M oder der großen Vereinigung. Was muss ich beachten bzw. wie soll ich überhaupt an die Aufgabe rangehen? 
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 12

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Solange Du Dich an der Form der Buchstaben aufhälst, hast Du noch nicht klar, worum es geht. Als Ergänzung noch: $\bigcup {\cal M} := \bigcup\limits_{M\in \cal M} M$. Vielleicht klärt das einiges.
Du weißt schon, es sind zwei Richtungen zu zeigen. Schreib Dir jeweils auf, was ist gegeben, und was ist zu zeigen. Mach Dir in jedem einzelnen Schritt klar, wovon Du redest (von welchen Mengen? was sind deren Elemente?).
Dass man in der Vorlesung nicht alles versteht, ist normal. Ist ja keine Schule. An der Uni solltest Du lernen, Dir Teile des Stoffs selbstständig zu erarbeiten. Das ist ne Übungssache.
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 39.36K

 

Sollte man bei dieser Aufgabe durch Äquivalenzumformung oder durch den Beweissatz beweisen? Gibt es einen Unterschied? Das habe ich noch nicht ganz verstanden.   ─   user5313c5 04.02.2023 um 16:59

Leider scheint diese Antwort Unstimmigkeiten zu enthalten und muss korrigiert werden. Mikn wurde bereits informiert.