Volkswirtschaft

Aufrufe: 67     Aktiv: 11.09.2021 um 07:01

0

.

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 15

 

Die 5x gehört zu den variablen Kosten. Ansonsten wäre ich bei der a) mal ganz naiv mit Dreisatz herangegangen.   ─   h1tm4n 10.09.2021 um 17:28

Kannst du mir vielleicht erklären wie du das machen würdest mit den Zahlen ausrechnen tu ich selber jedoch kann ich mir darunter nicht vorstellen wie das gehen soll danke im Voraus   ─   anonym79b82 10.09.2021 um 17:38

Eine Küchenhilfe spült 20 Gedecke für 10€/Stunde
Eine Spülmaschine spült 30 Gedecke für x €/Stunde.
Das x sollst du rausfinden. Da eine Spülmaschine pro Stunde mehr Gedecke spülen kann, ist es intuitiv, dass sie pro Stunde auch teurer als eine Küchenhilfe sein kann.
also Dreisatz: 20 == 10€
30 == x €
.

  ─   h1tm4n 10.09.2021 um 17:56

Also
20
10
30
So aufstellen?
  ─   anonym79b82 10.09.2021 um 17:59

ich weiß nicht was du meinst. Entschuldige. Rechne einfach mal aus was du meinst.
Wenn du bei der Küchenhilfe 10/20 rechnest, dann hast du den Lohn pro gespülte Einheit. Wenn du das dann mal 30 rechnest, weißt du, wie der Lohn ist, den die Küchenhilfe für 30 gespülte Einheiten verdient. Die Spülmaschine soll jetzt günstiger sein.
  ─   h1tm4n 10.09.2021 um 18:05

Hab als Ergebnis 15 raus   ─   anonym79b82 10.09.2021 um 18:08

genau!   ─   h1tm4n 10.09.2021 um 18:10

Also kostet die Spülmaschine 15€ pro Stunde?   ─   anonym79b82 10.09.2021 um 18:14

Ist 15€ für die Maschine richtig?   ─   anonym79b82 10.09.2021 um 18:35

Nein, so lautet die Frage ja auch nicht die Frage. Du hast ausgerechnet, wie viel eine Spülmaschine kosten darf, damit sie insgesamt GLEICHVIEL kosten würde wie eine Küchenhilfe. Liegt der Preis UNTER 15€ ist die Spülmaschine günstiger, liegt der Preis OBERHALB von 15€ ist die Küchenhilfe günstiger.   ─   h1tm4n 10.09.2021 um 18:37

Also darf die Maschine pro Stunde für 30 Einheiten höchstens 14€ betragen ?   ─   anonym79b82 10.09.2021 um 18:40

Halt unter 15€. Kann ja auch 14,99€ sein. Maximal 15€. Bei genau 15€ ist es egal.   ─   h1tm4n 10.09.2021 um 18:49

Oki danke ausrechnen muss ich nichts mehr bei a stimmt’s ?
Noch nh frage zu b kann ich 0,2x^2 +5x zusammenrechnen wären ja 30x
  ─   anonym79b82 10.09.2021 um 18:51

Oder kann man das nicht zusammenrechnen?   ─   anonym79b82 10.09.2021 um 19:06

Was auch immer du da für eine "Regel" für die Umformung im Kopf hast, vergiss sie ganz schnell wieder! Natürlich ist \( 0,2 x^2+5x \) nicht das gleiche wie \( 30x \). Das sieht man ganz einfach, wenn man beispielsweise \(x=1 \) setzt. Dann bekommt man beim einen \( 5,2 \) und beim anderen \( 30 \) raus und das ist offensichtlich nicht das gleiche.
Der Term \( 0,2x^2+5x \) lässt sich nicht mehr wirklich vereinfachen. Wie du hoffentlich sehen wirst, ist das für die Aufgabe auch gar nicht nötig. Arbeite für die b) einfach die Definitionen ab :)
  ─   anonym83bed 10.09.2021 um 19:28

Oki vielen Dank das hat mir sehr geholfen:)   ─   anonym79b82 10.09.2021 um 19:29
Kommentar schreiben
0 Antworten