0
Hallo Daniel,

ich rechne gerade das Landesabitur von 2017 (Hessen), Vorschlag A1.
Bei 2.2. kommt die Auffabe, dass ich rechnerisch etwas bestätigen soll. Für die Gleichung v(t) = a × t × e^-b×t  soll für a = 2e/3 und für b= 1/15 eingesetzt werden.
In den Lösungen wird die Funktion nach Einsetzen der Parameter abgeleitet mit Hilfe der Produkt - und Kettenregel. Doch 2e/3 bleibt stehen. Dann soll für t = 15 eingesetzt werden im TR. Aber wie soll ich e ohne Hochzahl eingeben?
 
Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen.

Vielen Dank

Liebe Grüße

Mila 

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 12

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Hallo und willkommen auf mathefragen.de!

Du kannst $\mathrm{e}$ genauso eingeben wie $\pi$. Es ist ja nur eine Zahl. Und wie für jede andere Zahl auch gilt $\mathrm{e}=\mathrm{e}^1$.
Diese Antwort melden
geantwortet

Selbstständig, Punkte: 22.27K

 

Kommentar schreiben