Stochastik

Aufrufe: 29     Aktiv: 27.04.2021 um 14:54

0
Meine Frage ist wann man nur P(ww) berechnen muss und wann P(ww) + P(ww) ? 
Teilweise kam es in Aufgaben vor, dass die einmalige Schreibweise von P(ww) schon beide Wahrscheinlichkeiten (zuerst das eine w vorne dann das Andere) beinhaltet hat. 
Woran entscheide ich das? 

Beispiel Aufgabe: 

Der Klassensprecher und sein Vertreter werden in der Klasse 6 durch Losen festgelegt. Es gibt 15 Mädchen und 11 Jungen in der Klasse. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Klassensprecherteam rein weiblich ist? 

Antwort: 

P(ww) = 15/26 x 14/25

oder 

P(ww) + P(ww) = 15/26 x 14/25 + 15/26 x 14/25 

Woran erkenne ich an der Aufgabenstellung ob P(ww) beide Möglichkeiten abdeckt/beinhaltet ?



Vielen Dank für Ihre Hilfe.
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 

Kommentar schreiben

1 Antwort
0
hast du das offizielle lösungsheft zu deinen aufgaben?

ohne musterlösung in der hinterhand (ausführlich oder nur Lösungswert) würde ich aufgaben nicht angehen. auch weil aufgaben oft schlecht gestellt sind vom autor und auf anhieb falsch verstanden werden können.
Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 120
 

1
Nein, leider habe ich keine offizielle Lösung von der Aufgabe. Das Ergebnis 21/65 würde bei meinem oberen Rechenweg auch herauskommen. Also beinhaltet P(ww) beide Variationen (also das eine w vorne und das Andere)?

Gibt es eine generelle Regel wann eine Wahrscheinlichkeit P(XX) beide Variationen beinhaltet? Und wann man hingegen die Wahrscheinlichkeiten jeweils berechnen muss P(XX) + P(XX) ?
  ─   userc73f69 27.04.2021 um 14:45

Kommentar schreiben