Gauß'sche Fehlerfortpflanzung mit idealer Gasgleichung

Aufrufe: 244     Aktiv: 28.10.2023 um 13:46

0
In einem Experiment sollen wir das Volumen von CO2 in einem Reaktionsgefäß bestimmen, mit folgenden Werten: p = 0,3000 Torr, n = 40,00 mmol, T = 25.00 C und der Gaskonstante R = 8,314 J mol-1 K-1. Es soll die Gauß'sche Fehlerfortpflanzung auf die ideale Gasgleichung pV = nRT angewendet werden.
Wichtig zu beachten ist, dass davon ausgegangen werden soll, dass T (Delta T = +/- 0,20 C) , n (Delta n = +/- 1,0 mmol) und p (Delta p = +/- 0,010 Torr) fehlerbehaftet sind und somit V inklusive Fehler Delta V berechnet werden soll. Das Ergebnis soll in m^3 angegeben werden.
Danke für die Tipps und Antworten.
Diese Frage melden
gefragt

Student, Punkte: 10

 

Schon geschaut, was dazu in deinen Unterlagen steht oder anderweitig Recherche betrieben? Hast du Ideen und Ansätze?   ─   cauchy 26.10.2023 um 20:58

Erstmal musst Du ja alle Nicht-SI-Einheiten in die SI-Einheiten umrechnen, also mmol, °C und Torr.
Achtung: Bei TemperaturDIFFERENZEN ist 1°C = 1K.

Du musst ja \(\Delta V\) berchnen. Also musst Du die gegebene Gasgleichung nach V auflösen. Die Formel für die Gaußsche Fehlerfortpflanzung liefert Dir dann \(\Delta V\).
Achtung: R ist eine Konstante, nach der wird also nicht abgeleitet.
  ─   m.simon.539 28.10.2023 um 13:46
Kommentar schreiben
0 Antworten