Basis des UVR „magisches Quadrat“ bestimmen

Aufrufe: 43     Aktiv: 13.12.2021 um 15:50

0


Hallöchen,
ich habe leider keine Ahnung, wie ich die Basis bestimmen soll & bräuchte deshalb vielleicht zunächst einmal einen Lösungsansatz, mit dem gegebenen Hinweis weiß ich leider nichts anzufangen.

Laut meinem Ergebnis bei Aufgabenteil a) handelt es sich bei M um einen Unterraum von M(3x3,R).
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Warum kannst Du mit dem Hinweis nichts anfangen? Was hast Du probiert?
So eine schöne Aufgabe und es ist nicht erkennbar, ob Du überhaupt mal damit angefangen hast.
Zum Hinweis: Addiere alle Spalten/Zeilen/Diagonalen, in denen s22 vorkommt. Die Summe aller Zahlen im MQ kennst Du. Daraus erhälst Du s22.
Für den Rest folge weiter dem Hinweis: Beachte, bei einem vernünftigen LGS hat man genauso viele Gleichungen wie Unbekannte.
Melde Dich mit Erfolgsmeldungen oder Zwischenergebnissen, falls es irgendwo hakt.
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 20.58K

 

also wenn ich die gleichungen in ein LGS schreibe, habe ich 0en, 1en und eine 3 da stehen, 9 Zeilen, 9 Spalten und das muss ich dann in zsf bringen? ich verstehe auch nicht was in die ergebnisspalte soll, im internet stand, dass „homogen“ heißt, dass dort 0 stehen muss aber da die gleichungen sA als ergebnis haben müsste dort doch 1 stehen oder so?
achso und die summe aller zahlen in mq kenne ich nicht
ich stehe irgendwie komplett auf dem schlauch
  ─   user336085 13.12.2021 um 15:42

Hast Du den Hinweis und meine Antwort gelesen? Es ist am einfachsten wenn Du danach vorgehst.   ─   mikn 13.12.2021 um 15:50

Kommentar schreiben