Habe ich die DIffernzierbarkeit richtig geprüft?

Erste Frage Aufrufe: 141     Aktiv: 24.04.2022 um 20:08

0
Gegeben ist:


Ich will x=0 auf DIffernzierbarkeit prüfen dafür mache ich:

Dafür, dass sich die 0 von rechts angenähert wird:



Die x geht gegen 0, also hat man am Ende 1/x, wobei nicht ganz 0 ist. Weshalb  = unendlich ist

Und dann:
Dafür, dass sich die 0 von links angenähert wird:
=-unendlich ( da x von negativer Seite annähert )

Stimmt unendlich und - unendlich als Ergebnis oder habe ich mich verrechnet?

(Somit ist ja die 0 auch nicht differenzierbar)



Diese Frage melden (1)
gefragt

Punkte: 12

 

1
Herzlich Willkommen auf mathefragen.de! Es soll hier im Forum vermieden werden Doppelfragen zu stellen, also wenn sich mehrer Fragen um die gleiche Problematik drehen. Lies dazu bitte nochmal in unserem Kodex nach:
https://www.mathefragen.de/artikel/22ed83e199de247c/unser-kodex/

Zu deiner Aufgabe, du hast einen Denkfehler. Es ist $f(0)\neq 0$. Damit sieht dein Differentialquotient anders aus. Ändernde das mal ab vielleicht kommst du dann auf das richtige.
  ─   maqu 24.04.2022 um 15:37

Danke, ich hab eeben nochmal geschaut, ich habe ja dann eigentlich stehen

e^x-1 / x, wenn ich mich von rechts annähere.

(e^x-1) / x ergibt ja 0 oder?
  ─   ijhqdiu2 24.04.2022 um 16:06

Du möchtest doch sicherlich die Formel für den Differentialquotienten benutzen? Da steht $f(x)-f(x_0)$ im Zähler. Es ist die Differenzierbarkeit an der Stelle $x_0=0$ zu betrachten. Damit erhältst du $f(x_0)=f(0)=\ldots \neq 0$.   ─   maqu 24.04.2022 um 16:11

Genau, ich bekomme doch für f(x_0) = 1 raus, wenn ich micn von rechts annähere, somit habe ich doch stehen im Zähler:

e^x-1 oder?
  ─   ijhqdiu2 24.04.2022 um 16:13

Richtig du hast aber in deiner Frage $e^x-0$ stehen, deswegen der Korrekturhinweis mit dem $f(x_0)$. Kommst du damit jetzt besser klar?   ─   maqu 24.04.2022 um 16:30
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Moin,
wie maqu schon geschrieben hat, ist dir da im Zähler ein Fehler unterlaufen. Der Grenzwert lautet \(\lim\limits_{x\to 0^-}\frac{(x+1)^3-1}{x}\). Wenn du den kubischen Term ausmultiplizierst, kürzt sich die 1 raus, und du kannst den Grenzwert leicht ablesen. Der zweite Grenzwert lautet \(\lim\limits_{x\to0^+}{\frac{e^x-1}{x}}\). Hierfür kann man z.B. L'Hospital verwenden. 
Vergiss außerdem nicht, vorher auf Stetigkeit zu überprüfen, eine notwendige Bedingung für die Differenzierbarkeit.
LG
Diese Antwort melden
geantwortet

Student, Punkte: 2.18K

 

Alternativ kannst du bei $\frac{e^x-1}{x}$ auch die Reihendarstellung für die Exponentialfunktion benutzen   ─   maqu 24.04.2022 um 17:04

Vielen Dank, klar mit Reihendarstellung wurde es doch machbar, aber wie bist Du drauf gekommen, wenn ich fragen darf?   ─   ijhqdiu2 24.04.2022 um 18:55

Sowas ist ein gängiges Verfahren, wenn man mit der e-Funktion arbeitet.   ─   cauchy 24.04.2022 um 18:59

okay danke   ─   ijhqdiu2 24.04.2022 um 20:08

Kommentar schreiben