Extrempunkt bestimmen

Aufrufe: 735     Aktiv: 19.12.2020 um 21:03

0

geg. f(x) =0,4(x-k)^2

Ich soll davonden Extrempunkt bestimmen, allerdings verwirrt mit die Variable k.

Ich weiß das ich die Ableitung =0 setzen muss, allerdings habe ich dabei Probleme.

f'(x) = (4(x-k))/5 müsste die Ableitung sein, allerdings habe ich Probleme beim gleichsetzen. 

gefragt

Schüler, Punkte: 73

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
0

Du kannst \(k\) einfach wie eine Zahl behandeln. Wo hast du Schwierigkeiten beim Umformen? Löse einfach nach \(x\) auf. Es ist völlig normal, dass \(x\) dann von \(k\) abhängen kann.

Diese Antwort melden
geantwortet

Selbstständig, Punkte: 30.55K

 

Dann müsste ja x=k rauskommen, mein Problem liegt dabei, dass ich es nicht hinbekomme es auszurechnen, wenn ich in f(k) einsetze.   ─   anonym62f8f 19.12.2020 um 16:00

Dann müsste die Extremstelle ja bei k une 0 liegen? Wenn ich 0,4(k-k)^2 rechne   ─   anonym62f8f 19.12.2020 um 16:03

Oof, doch so einfach.. Ach schön wärs ich scheiter schon wieder.. f(1,5/t)= - t(1,5/t)^2+3(1,5/t)+2,25

Kommt da dann - (7,5/2t)+2,25 raus?
  ─   anonym62f8f 19.12.2020 um 16:31

f(x) = - tx^2+3x+2,5
f'(x)=-2tx+3=0
x= 1,5/t

f(1,5/t)=-t(1,5/t)^2+3(1,5/t)+2.5
=(2,25/2t)+(4,5/t)+2,5
=(2,25/2t)+(9/2t)+2,5
  ─   anonym62f8f 19.12.2020 um 16:46

kann man das t nicht einfaxh kürzen bei 2,25t/2t^2   ─   anonym62f8f 19.12.2020 um 16:54

t^2 ist doch 2t?   ─   anonym62f8f 19.12.2020 um 17:12

Und was kommt dann da raus? Kommt dann da 6/2t raus? Wenn ich alles ausrechne   ─   anonym62f8f 19.12.2020 um 17:20

Ich verstehe es nicht.. Ich gebe es auf. Danke trotzdem   ─   anonym62f8f 19.12.2020 um 17:33

Leider scheint diese Antwort Unstimmigkeiten zu enthalten und muss korrigiert werden. Cauchy wurde bereits informiert.