Schnelle Hilfe

Aufrufe: 90     Aktiv: 04.10.2021 um 17:26

0
Mit was muss ich multiplizieren, wenn ich bei einem Lgs mit 3 Unbekannten eine Variable rausschmeißen will, aber in der nächsten Zahl die Variable nicht da ist. Wenn ich *0 multipliziere fällt ja die ganze Reihe aus... zB.
-s-3t-u=-6
0-2t+6u=-4

mit Additionsverfahren
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 4

 

du musst gucken, dass die Variablen den gleichen Faktor haben, kgv hilft hier idR, wenn du z.B. die obere Gleichung mit 6 multiplizierst fällt nach addieren das u weg. Sonst die erste Gleichung mit 2 und die zweite mit 3 multiplizieren, dann fällt das t weg   ─   fix 04.10.2021 um 10:44
Kommentar schreiben
1 Antwort
0
Mit Null darfst du NIE multiplizieren, damit veränderst du ggf. die Lösungsmenge.
Arbeitest du mit dem Gauß-Algorithmus? Dann ist die erste Zeile bereits  fertig .
Auch wenn nicht, wirf jetzt t oder u raus. 
Wenn du keine weitere Zeile hast, ist das System so wie so unterbestimmt, d.h. du bekommst eine mehrdeutige Lösung.
Diese Antwort melden
geantwortet

selbstständig, Punkte: 9.81K

 

Am Rande, wir arbeiten daran, dass die Fragen aussagekräftiger werden, Problem mit Gleichungsystem wäre eine bessere Überschrift, so dass nur Interessierte (Helfer und andere user) die Frage aufmachen müssen.   ─   monimust 04.10.2021 um 10:59

solange es kein editierungssystem gibt und fragen nicht konsequent gelöscht/geschlossen werden die so eine miese qualität aufweisen, wird sich das bestimmt nicht ändern. 99% der fragen die hier gestellt werden sind miserabel in ihrer qualität. aber das ist ja auch so gewollt/geduldet.   ─   zest 04.10.2021 um 15:50

Gewollt bestimmt nicht, geduldet schon. Abhalten/Ausschließen von Fragenden fängt wo an und hört wo auf?   ─   monimust 04.10.2021 um 15:55

Man sollte allerdings (in Analogie zum Roboter ) bestätigen lassen, dass man keine Schnecke ist (wenn man nach über 5h auf das "schnelle" Gesuch nicht reagiert ;)   ─   monimust 04.10.2021 um 16:02

von abiturienten kann man eigentlich erwarten dass sie im stande sind vernünftige fragen zu formulieren. die lernen doch lesen und schreiben in der schule oder?   ─   zest 04.10.2021 um 16:19

Eigentlich trifft es genau, Theorie und Wirklichkeit.   ─   monimust 04.10.2021 um 16:30

kein Grund gleich so zu verallgemeinern. Den meisten ist es einfach nicht so wichtig, die haben Mathe nur als Nebenfach und betrachten es als nötiges übel. Gleiches trifft auch auf die 40% der Fragesteller zu, die noch in der Schule sind und hier nur Fragen stellen um keine HA machen zu müssen oder nicht zu unterpunkten...   ─   fix 04.10.2021 um 16:42

ja und? man kann trotzdem erwarten dass sie es schaffen richtig abzuschreiben.   ─   zest 04.10.2021 um 16:50

dem hab ich ja auch nicht widersprochen, es ging vielmehr darum, dass das Abitur als Abschluss hier schlechtgeredet wurde, nur weil einige wenige sich nicht die Mühe machen...
  ─   fix 04.10.2021 um 17:03

das hat ja auch niemand behauptet.   ─   zest 04.10.2021 um 17:19

Dennoch, Abi ist nicht mehr das, was es vor 50 Jahren war und dafür gibt es politische Gründe und gesellschaftliche und psychologische. Es gibt dafür auf anderen Gebieten deutliche Kompetenzgewinne, aber alles gleichzeitig kann man nicht für sich reklamieren. Muss nicht schlecht sein, wenn man die Amis ansieht, Schulbildung unteres Niveau, trotzdem viele Spitzenforscher. Ob es in unserer Wirtschaftsform auch funktioniert, bleibt abzuwarten (bin da eher skeptisch)   ─   monimust 04.10.2021 um 17:26

Kommentar schreiben