Spannung mit DSO messen

Erste Frage Aufrufe: 93     Aktiv: 14.11.2022 um 22:48

0
Wechselspannung ca. 10 Herz mit Potentiometer gemacht und  nur positive Werte. Mit integral oder RMS im Oszilloskop ergibt unterschiedliche Werte, ca. 20 Prozent. Mit reiner Gleichspannung sind beide Were gleich und richtig.
Also den angezeigten Wert der IntegralKurfe teile ich durch die integrierte Zeitspanne. Das ergibt doch die Spannung. (Integralflächei ist doch länge mal Breite)
Der Atomatisch vom digital Oszillograf (10 Bit Vertikalauflösung) errechnete Wert des RMS Wertes weicht eben  ab, Warum? Von mir  nicht erklärbar. Danke
Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 10

 

Ich fürchte mit den Angaben wird man dir nicht helfen können, dafür ist deine Frage zu unverständlich formuliert. Stelle die Frage noch einmal und versuche, ganze Sätze zu verwenden. Außerdem ist das hier ein Mathe-Forum, deine Frage wäre vielleicht besser bei https://www.physik-fragen.de/ aufgehoben, Was für eine Signalform hast du? Sinus? Rechteck, etc.? Was meinst du mit "nur positive Werte"? Nur die positiven Halbwellen oder z.B. ein gleichgerichteter Sinus? Wie sieht deine Messung, die Schaltung, dein Aufbau und deine tatsächlichen Ergebnisse aus? Vielleicht packst du auch einen Oszi Screenshot dazu. Was verwundert dich genau? Nur so kann man dir helfen. Kurzer Tipp vorab: Die Berechnung der RMS Spannung geschieht über folgende Formel: \(U_{\mathrm{eff}}=\sqrt{\dfrac{1}{T} \int_{0}^{T}u(t)^2\mathrm{d}t}\)
Was bekommst du mit dieser Rechnung raus?
  ─   vetox 14.11.2022 um 22:43
Kommentar schreiben
0 Antworten