1

Folgende Formel sind gegeben? : x= (Wurzel(2) *vo/ ( 2) *t

 y= h0+ (Wurzel(2)*vo)/2 *t -g/2 *thoch2

Diese Frage melden
gefragt

Punkte: 15

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
1
Sehr vage Aufgabenstellung.
Du schreibst jedenfalls als Formeln das hier auf:
$x=\sqrt{2}\cdot \frac{v_0}{2}\cdot t$ und $y=h_0+\frac{\sqrt{2}\cdot v_0}{2}\cdot t-\frac{g}{2}\cdot t^2$

Das riecht danach, dass der Stein in Bezug auf die Horizontale mit 45° losgeworfen wird.
Außerdem wird der Stein bei $x=0$ losgeworfen. Stimmt das so?

Dann wäre noch zu klären, ob "bergauf" oder "bergab" geworfen wird - und ob in die Richtung der größten Steigung geworfen wird oder schräg...

Nehmen wir mal an, dass in Richtung der Steigung geworfen wird.

Du brauchst dann für die schiefe Ebene eine Geradengleichung $y=m\cdot x + h_0$. Das $h_0$ stimmt aber nur dann, wenn der Stein auf Höhe der Ebene losgeworfen wird (noch eine Information, die nicht gegeben ist). Wenn bergauf geworfen wird, ist $m>0$, sonst ist $m<0$.

Die beiden gegebenen Gleichungen musst Du so gleichsetzen ($t=t$), dass Du die Flugbahn erhältst (also $y(x)=....$), dann kannst Du den Schnittpunkt von Flugbahn und schiefer Ebene berechnen. Danach nutzt Du eine der beiden Gleichungen um das dazugehörige $t$ zu bestimmen.

Die genaue Lösung müsstest Du Dir mit diesen Informationen jetzt eigentlich zusammenbauen können.
Falls es Probleme gibt: schreib auf, wie weit Du kommst.
Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 1.29K

 

Also die Steigung ist -1/5 und es wird bergab geworfen (hangabwärts) mit vo =20 und ho = 2m. Bekomme dann raus 39x^2 -1920x=0, weiß da leider nicht mehr weiter. Danke schon Mal.
  ─   pingupit 20.09.2021 um 20:59

Kommentar schreiben