Integralrechnung mit variable

Aufrufe: 87     Aktiv: 12.07.2021 um 21:58

0

wie sollte man da am besten vorgehen ?

danke schonmal
gefragt

 

Also die zwei klassischen Methoden wären ja Integration durch Substitution oder Partielle Integration. Kannst du diese Verfahren anwenden?   ─   labis 12.07.2021 um 18:20

eig schon aber das mit dem b verwirrt mich ein bisschen
  ─   timderbwlstudent 12.07.2021 um 18:30

Immer wenn du eine Konstante hast, die nicht vom Integral abhängt, kannst du sie vor das Integral ziehen. Das sieht dann so aus:

\[ f(x) = \int_0^5 bx * ln(x^2)dx = b*\int_0^5 x * ln(x^2)dx \]

weißt du wie man nun weiter macht?
  ─   labis 12.07.2021 um 18:35

Ja würde jz es umschreiben in 2*x*ln(x) und die 2 dann auch raus ziehen. Danach partiell integrieren wobei ich ln ableiten würde und x aufleiten. Nur danach was mach ich dann.   ─   timderbwlstudent 12.07.2021 um 18:50

als kleine Anmerkung. Aufleiten gibt es nicht, du lernst ja was dazu, also weißt du das du es ab nun integrieren nennst :D

ja ich würde es genau so machen wie du:
\[ f(x)= 2b \int_0^5x*ln(x) dx \]
\( u'= x \ \ \ , u=\frac{1}{2}x^2 \) und \( v= ln(x) \ \ \ , v'=\frac{1}{x} \)

\[ \Rightarrow f(x)= 2b \int_0^5 x*ln(x) dx = \frac{1}{2}x^2*ln(x)- \int_0^5 \frac{1}{2}x^2*\frac{1}{x} dx\]
einverstanden?
  ─   labis 12.07.2021 um 18:59

Ja genau und nun?   ─   timderbwlstudent 12.07.2021 um 19:08

1
die Formel lautet ja: \( \int f'*g = f*g - \int f*g' \) du kennst alle Teile. Wie kann man also es nun aufschreiben?   ─   labis 12.07.2021 um 19:23

kann man nicht das einfach so abschreiben ? und den integral teil dann integrieren ?   ─   timderbwlstudent 12.07.2021 um 19:33

1
kriegst du das nun zusammengefasst? :)   ─   labis 12.07.2021 um 19:34

aso zusammengefasst , ne leider nicht.   ─   timderbwlstudent 12.07.2021 um 20:10

1
\( = 2b \int x \cdot ln(x) dx \)

\( = \frac{1}{2}x^2 \cdot ln(x) - \int \frac{1}{2}x^2 \cdot \frac{1}{x}dx \)

auf einen Bruchsttrich gepackt, geht ja: \( \frac{1}{2}x^2 \cdot ln(x) - \int \frac{x^2}{2x}dx \)

dann sieht man ganz simpel was man kürzen kann: \( \frac{1}{2}x^2 \cdot ln(x) - \int \frac{x}{2}dx \)

dann kannst du ja die 1/2 vor das Integral ziehen: \( \frac{1}{2}x^2 \cdot ln(x) - \frac{1}{2}\int x \ dx \)

integrieren: \( \frac{1}{2}x^2 \cdot ln(x) - \frac{1}{2}[\frac{1}{2} x^2] \)

ausklammern der 1/2x^2: \( \frac{1}{2}x^2 \cdot ( ln(x) - \frac{1}{2}) \)

hier angekommen wissen wir ja vom anfang, dass laut partieller Integration: \( \int f' \cdot g = f \cdot g - \int f \cdot g' \) also könne wir das hier \( \frac{1}{2}x^2 \cdot ( ln(x) - \frac{1}{2}) \) statt \( \int x \cdot ln(x) dx \) schreiben und erhalten

\( = 2b \int x \cdot ln(x) dx = 2b \ \cdot (\frac{1}{2}x^2 \cdot ( ln(x) - \frac{1}{2})) \)

das kann man jetzt wieder weiter zusammenfassen und erhält: \( = bx^2 \cdot ( \ln(x) - \frac{1}{2}) \)
  ─   labis 12.07.2021 um 21:18
Kommentar schreiben
1 Antwort
1
Moin, 
hier lässt du die variable b als Parameter stehen und  integrierst wie gewohnt. Partielle Integration bietet sich hier besonders an, sodass man leicht auf das Ergebnis \(\frac{25b \cdot (2 \cdot \ln(5)-1)}{2}\) kommt.
LG
Fix
Diese Antwort melden
geantwortet

Schüler, Punkte: 800

 

Wofür steht das 2in(5)?   ─   timderbwlstudent 12.07.2021 um 18:51

das ist ein Tippfehler beim Eingeben der Formel. Wenn Du 2\dot ln(5) tippst, ist der Punkt über dem ersten Zeichen danach: $2\dot ln(5)$. Richtig wäre 2\cdot ln(5), dann bekommst Du $2\cdot ln(5)$. Diese Version war gewollt. Es wurde schlicht ein c vergessen.

Ganz richtig wäre übrigens 2\cdot\ln(5), dann ist das so: $2\cdot\ln(5)$, weil der Logarithmus in einer Formel eine Funktion und kein Variablenname ist und deshalb aufrecht gesetzt wird.
  ─   joergwausw 12.07.2021 um 19:14

geändert :)
  ─   fix 12.07.2021 um 19:45

Kommentar schreiben