0
Kann bitte wer mir da helfen ich soll die Lösüngsmenge durch Faktorisieren ermitteln?  Ich komme nicht weiter brauche dringend Hilfe!!!

Diese Frage melden
gefragt

Schüler, Punkte: 15

 

Kommentar schreiben

3 Antworten
0
\(\frac{1}{6}x^3 -x+\frac{1}{6}x^2=0\iff x(\frac{1}{6}x^2 -1+\frac{1}{6}x)=0\) also \(x_1=0\) und eine qu.G.
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 3.31K
 

Kommentar schreiben

0
\(\frac{1}{6}x^3 -x+\frac{1}{6}x^2=0\iff x(\frac{1}{6}x^2 -1+\frac{1}{6}x)=0\) also \(x_1=0\) und eine qu.G.
Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 3.31K
 

Danke für die Antowort, aber ich sollte insgesamt 3 Antworten kriegen einmal 0, 2 und -3? 0 haben wir schon aber wie kriege ich -3 und 2?   ─   sely06 24.05.2021 um 15:14

Kommentar schreiben

0
1/6 × ausgeklammert,  führt zu 1/6 x(x^2 +x-6); die Nullstellen der Klammer direkt mit Satz von Vieta bestimmen oder mit der Mitternachtsformel.

Allgemein  zum Faktorisieren setzt du die Nullstellen in die Form
(x-xo)(x-×1)(x-×2) ein,

wobei du hier xo ja bereits hast, so dass die erste Klammer (x-0), heißt
und das ist das schon vorhandene  ausgeklammerte x
Diese Antwort melden
geantwortet

selbstständig, Punkte: 7.17K
 

Kommentar schreiben