Mathe wiederholen im Informatikmaster Schwerpunkt KI

Erste Frage Aufrufe: 269     Aktiv: 06.10.2023 um 15:50

0
Habt ihr Ratschläge zur Wiederholung von Mathematik im Masterstudium Informatik? Ich habe die Schwerpunkte Visual Computing und künstliche Intelligenz und das Bedürfnis, bzw. sehe die Notwendigkeit meine Mathe Skills aufzufrischen. Vielleicht war jemand in einer ähnlichen Situation und hat Tipps wo ich anfangen könnte, ich muss ja nicht nochmal Logik und Mengenlehre wiederholen...

Habe Analysis I+II sowie Stochastik I damals gerade so bestanden, mich aber mal zwischendurch zumindest mit Stochastik weiter beschäftigt. Sehe meinen Schwachpunkt aber insbesondere bei Linearer Algebra, da ich diese nicht bei den Mathematikern gehört habe. Beweise brauche ich denke nicht.

Welche Lehrbücher, Online-Ressourcen oder Strategien würdet ihr empfehlen, um mich für Kurse wie Unsupervised Deep Learning vorzubereiten? Oder würde es sinnvoller sein, mir nur Woche für Woche das anzueignen, was ich in den Vorlesungen brauche?

EDIT vom 06.10.2023 um 14:55:

Edit: Aus dem Modulhandbuch ist nicht wirklich ersichtlich, welche Mathematik benötigt wird, aber spätestens für die Projektgruppe, die ich nächsten Sommer machen möchte, weiß ich, dass ich folgendes drauf haben sollte:


Das ist soweit der Mathe-Teil, dann gibt es noch weitere Fragen zur Überprüfung, ob das Wissen reicht zu den Themen Schichten, Funktionen, Optimierung und Architektur von neuronalen Netzen. Promovieren möchte ich wahrscheinlich nicht, aber an sich interessiert mich das ganze schon soweit, dass ich mehr als das nötigste tun möchte.

Diese Frage melden
gefragt

Student, Punkte: 10

 

Das klingt nun mehr nach Analysis (wenn auch nicht ohne LA). Hast du diese Themen denn drauf, so halbwegs?   ─   mikn 06.10.2023 um 15:16

@mikn ich denke zumindest, dass es mich nicht so viel Zeit kosten würde   ─   thomasd 06.10.2023 um 15:50
Kommentar schreiben
2 Antworten
0
Gibt es ein Modulhandbuch zu den Modulen? Es ist für Außenstehende schwierig, nachzuvollziehen, welche mathematischen Inhalte benötigt werden. Anhand dessen kann man dann schauen, welche Grundlagen aufgearbeitet werden müssen. Hilfreich sind eigentlich sämtliche Lehr- und Fachbücher oder Vorlesungen dazu bei Youtube, sofern man etwas findet. Man müsste für konkrete Buchempfehlungen aber wissen, welche Inhalte benötigt werden.
Diese Antwort melden
geantwortet

Selbstständig, Punkte: 30.55K

 

Habe meinen Post editiert, danke schonmal :)   ─   thomasd 06.10.2023 um 14:56

Kommentar schreiben

0

Genau, wir wissen zu wenig über die Inhalte des Studiums, Deine Kenntnisse, Dein Interesse, Deinen Arbeitswillen.
Wenn es ein FH-Studiengang ist und Du nur irgendwie durchkommen willst, dann würde ich's mit der von Dir zuletzt genannten Methode versuchen.
Wenn Dich das Fach brennend interessiert, es ein Uni-Studiengang ist, Du eventuell danach promovieren willst, dann:
Lineare Algebra ist für diese Anwendung der wichtigste Teilbereich der Mathematik. Für mich sind da die Bücher von Gil Strang das mit Abstand beste, in Sachen Klarheit und Anwendungsbezug. Er hat auch ein (relativ) neues, "Linear Algebra and Learning from Data" https://math.mit.edu/~gs/learningfromdata/
Das kenne ich nicht, nur die meisten anderen von ihm. Schau da mal rein.
Es gibt auch videos dazu über seine homepage   https://math.mit.edu/~gs/

Diese Antwort melden
geantwortet

Lehrer/Professor, Punkte: 39.21K

 

Habe meinen Post editiert. Studiere an einer Uni, bin wie gesagt bereit mehr als nur das nötigste zu tun :)
Danke schonmal für den Buchtipp.
  ─   thomasd 06.10.2023 um 15:01

Für Einführung in Theorie von linearen Algebra empfehle ich Lineare Algebra von Bosch (im Vergleich zu Fischer deutlich besser Normalenformentheorie. Im Fischer es gibt nur Jordanform). Wenn du alles von der Liste verstehen willst, sollte es in einem gängigen Analysis Buch stehen. Ich meine fast alles aus der Liste steht in Analysis 2 von Forster.   ─   mathejean 06.10.2023 um 15:42

Kommentar schreiben