0
Die Allgemeine Form ist: f(x) = a * sin(b(x-c) + d

Wir wissen das die Periode von einer "normalen" Sinus Funktion 2pi sein muss.

da diese nicht einer "normalen" Sinus Funktion entspricht finden wir pi heraus. Laut - ich glaube - einer Erklärung aus dem internet macht man das mit 

p = 2pi/b -- der Parameter "b" stellt Stauchung dar. Wie wurde aber jetzt in diesem Beispiel "b" Herausgefunden?
Das ganze wären jetzt 2 Unbekannte und ich wüsste nicht wie man das Umformen könnte:



Also wie wurde p genau bestimmt?
Diese Frage melden
gefragt

Schüler, Punkte: 427

 

Kommentar schreiben

1 Antwort
1
Wenn du \(b\) schon kennst, kannst du die Periode so bestimmen, wie du beschrieben hast. Hier musst du sie einfach aus der Graphik ablesen. Eine Periode ist z.B. der Abstand zwischen zwei Maxima, wie im Bild eingezeichnet, oder zwischen einer Nullstelle und der übernächsten.
Diese Antwort melden
geantwortet

Punkte: 5.36K
 

Und wie finde ich das heraus? Mir fällt gerade nur die Mitternachtsformel ein und die Nullstellenformel, aber selbst da hätte ich noch Problem das ganze auszurechnen   ─   aweloo 10.02.2021 um 18:00

ahh das kann man ganz einfach ablesen also ist b = 2?   ─   aweloo 10.02.2021 um 18:01

Ja genau.   ─   stal 10.02.2021 um 18:04

und wenn ich das nicht ablesen kann? wie gehe ich dann vor?   ─   aweloo 10.02.2021 um 18:10

Wenn die Aufgabe lautet, dass du das aus dem Funktionsgraphen bestimmen sollst, dann wirst du es auch ablesen können.   ─   stal 10.02.2021 um 18:12

Kommentar schreiben