Wahrscheinlichkeit unter der vorrausetzung dass..

Aufrufe: 392     Aktiv: 20.02.2022 um 22:01

0
moinsen,

ich habe wieder eine Aufgabe bekommen wo ich mir nicht sicher bin ob mie gedanke überhaupt richtig ist.

Auf einem Markt konkurrieren die Unternehmen A und B. Analysen des Verbraucherverhaltens haben ergeben, dass ein Kunde mit einer Wahrscheinlichkeit von 20% bei seinem nächsten Kauf auf das Konkurrenzprodukt umsteigt.Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kunde, der zuletzt bei Unternehmen A gekauft hat, seinen übernächsten Kauf wieder bei Unternehmen A tätigen wird?

die lösung soll 0.68 sein.

ich habe mit einem Baumdiagramm angefangen wobei ich beim start von A ausgehe da der 1. kauf ja bei A ist, also ist dei wahrscheinlichkeit P(A)=0.8
von p(B)=0.2 dann anhand des Baumdiagramms p(B/B)= 0.8 p(A/B)=0.2 p(A/A)=0.8 p(B/A)=0.2.
Freihandzeichnungen
Freihandzeichnungen
Freihandzeichnungen
Freihandzeichnungen
Freihandzeichnungen
Freihandzeichnungen
Freihandzeichnungen
Freihandzeichnungen
Freihandzeichnungen
Freihandzeichnungen
Freihandzeichnungen
Freihandzeichnungen
Freihandzeichnungen
Freihandzeichnungen
Freihandzeichnungen
Freihandzeichnungen
Freihandzeichnungen
Freihandzeichnungen
Freihandzeichnungen
Freihandzeichnungen
ich dachte ich benötige zum lösen eingach p(A/B) (also A unter der bedingung das B schon eingetroffen ist) da mann ja von A ausgeht als 1.kauf uns somit ja eigentlich A dann B dann wieder A hätte...
gefragt

Student, Punkte: 26

 
Kommentar schreiben
1 Antwort
1
Du brauchst gar keine bedingte Wahrscheinlichkeit, sondern nur die Pfade, wo du nach dem zweiten Kauf wieder bei $A$ landest.
Diese Antwort melden
geantwortet

Selbstständig, Punkte: 30.55K

 

omg,., peinlich gut jo habs verstanden... :D   ─   f.see 20.02.2022 um 21:54

Leider scheint diese Antwort Unstimmigkeiten zu enthalten und muss korrigiert werden. Cauchy wurde bereits informiert.